"40 Jahre Bühne, 35 Jahre Kabarett"

Bruno Schollenbruch...

35 Jahre macht Schollenbruch Kabarett. Es begann 1975 in Berlin, wo Bruno durch die Kleinkunstkneipen wie “Go in” und “Steve-Club” zog. Gage: Ein Getränk und 10 DM.

Seitdem hat er 18 Programme auf die Bühne gestellt, mal politisch, mal privat psychologisch orientiert. Er gewann den “Reinheimer Satire-Löwen”.

Lieblingsthemen sind die Unvereinbarkeitsbeschlüsse zwischen Männer und Frauen, Paranoia im Alltag, Ärzte, Anarchie, Shopping, Kanzlern, Therapeuten und mehr. Bernhard Lassahn und Tom C. Breuer haben die Programme mit Beiträgen unterstützt. Kriegels “Rock`n`Roll-König” brachte er 1989 als Welt-Uraufführung solistisch auf die Bühne, ab dem 11.9.03 bis 2004 spielte er mit Grohmann “Stupid White Men” als deutsche Stimme von Michael Moore. 2007: “Summer In The Sixties mit Jörg Beirer. 2008: “Best Of Schollenbruch”. 2009: “Liebe, Beatles, Klammer-Blues”!

Nebenher ist er noch Leiter der Stuttgarter LAG-Theaterpädagogenausbildung und DJ für den Flower Power-Schwof “Summer in The Sixties”.

Mehrere Bücher, eine LP und CD, gern gesehener Gast bei Medien.