Bruno Schollenbruch...

  • Kabarettist, Autor
  • Referent
  • Theaterpädagoge, Diplompädagoge
  • Germanist, Geograph

50 JAHRE BÜHNE

1970 ging es in Essen los. Scholli gründete die Satire-Folkrockgruppe „Opus 70“. Später erste Solo-Gigs in den angesagtesten Berliner Kleinkunst-kneipen für 10 DM & ein Bier. Karrieresprung in Stuttgart im Laboratorium und Renitenztheater. Hier erste Livemit- schnitte vom SWF. Zeitsprung ins Hier und Jetzt: Jubiläumsauftritte samt Gala ab Herbst 2020. Nachdenklich, wild, anarchistisch? „Tornado aus Stuttgart“ wie die Stuttgarter ZTG einst losdonnerte. Themen: Alles Arschgeigen, „Et dauert verflixt lange, bis man jung wird“, Mut zum Nichtstun, Bananen Republik Deutschland (BRD), Ruhrpott & Schwaben, Biographie in Satire-Form, Handyoten & ein paar alte Hits? Kurz: Ein Gig für alle, die mit dem folgenden Zitat gut leben können: „Es reicht nicht mehr, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch noch unfähig sein, sie auszudrücken!“



Bilder vom Jubiläumsabend 2015 in Esslingen finden Sie hier

Schollenbruch Live im Renitenztheater.

Aschermittwochs-Gala 2011

Pressestimmen
Stuttgarter Zeitung: Ein Leben fürs Kabarett (11.2.15)
Esslinger Zeitung: Schwierige Zeiten sind gut fürs Kabarett (10.4.15)
Stuttgarter Zeitung: „Tornado aus Stuttgart“ .
Esslinger Ztg.: „Prophet der Politsatire“.
Badische Zeitung: „Ein Programm zwischen Wahn und Sinn“.
Cellische Zeitung: „Ohnmacht und Größenwahn im subversiven Alltag“.
Kölner Rheinart: „Hingehen und das Gesicht entgleisen lassen“.